Eheberatung und Paartherapie

Paarberatung und Eheberatung Ulm

Die Eheberatung, bzw. die Beratung von Lebensgemeinschaften an sich, hat sehr viel mit der Kommunikation, der individuellen psychologischen Struktur des jeweiligen Partners, sowie den Lebensumständen zu tun. Der Coach als Eheberater ist einerseits eine Art „Dolmetscher“ um die Kommunikation wieder zu ermöglichen und zugleich Coach sowohl für den Einzelnen, als auch für das Paar, in seiner Interaktion. Voraussetzung für eine Paar- bzw. Eheberatung ist, dass beide den Wunsch haben, an sich und an der Beziehung zu arbeiten.

Das Ziel der Beratung ist, sofern es noch Sinn ergibt, die Ehe bzw. Beziehung zu erhalten und auf einen neuen besseren Weg zu führen. Sollte dies nicht möglich sein, ist der letzte Schritt die Trennungsbegleitung, was insbesondere bei Beziehungen mit Kindern wichtig sein kann.

Die Gründe für eine Beziehungskrise (die natürlich oft zusammenhängen) sind zum Beispiel folgende:
Kommunikation: Das Paar kann nicht mehr wirklich miteinander reden. Zu vieles wird falsch verstanden und fehlinterpretiert. Der Coach analysiert bei einer Eheberatung hier die einzelnen Botschaften und übersetzt es für den jeweiligen anderen. Dabei achtet der Coach darauf, dass auch das beim anderen angekommen ist, was er wirklich sagen will. Die Kommunikation läuft bei einer Eheberatung zu Beginn oft nicht zwischen dem Paar, sondern das Paar kommuniziert über die „Schnittstelle“ Coach. Oft weiß der Einzelne aber nicht, was er eigentlich wirklich fühlt und sagen will. Auch hier hilft der Coach, von der Oberfläche zur Tiefe zu kommen und eine zentrale Botschaft zu formulieren.

Verletzungen: Im Laufe einer Beziehung kann es Verletzungen gegeben haben, die nie ganz verziehen wurden. Solche Verletzungen belasten den Betroffenen als auch die Beziehung unter Umständen sehr. Die emotionale Distanz und die blockierende Wirkung auf die Kommunikation wird hier meist in einem Einzelcoaching bearbeitet.

Belastung (Beispiele):
Einer der Partner ist krank (psychisch/physisch)
Ein Schicksalsschlag (für beide, kann auch einen Einzelnen getroffen haben)
Unerfülltes Sexualleben
Eifersucht
Verlustangst
Schwierigkeit eine echte Beziehung einzugehen
Keine Zeit mehr füreinander.
Systemische Belastungen

Hierarchie: Eine Beziehung kann auch der Schauplatz anderer Spiele sein (siehe das Menschenspiel). Sei es das Rollenbild Mann/Frau oder das einer ein geringes Selbstwertgefühl hat und sich dominiert fühlt, dominiert wird, oder gerade deshalb den anderen dominieren will. Bei einer Beziehung kann das Thema Macht in den Vordergrund rutschen, wie auch das Thema Bedürftigkeit, bei dem der andere zur Aufgabe bekommt, diese „gefälligst“zu erfüllen. Auch wenn das Thema Egoismus im gesteigerten Grad ohne Rücksicht auf den anderen aufkommt, gibt es viel zu lernen. Solche Themen müssen nicht absichtlich (voll bewusst) sein, sondern können auch aufgrund unbewusster Blockaden oder Entwicklungsdefiziten passieren.

Für eine Paarberatung ist es sehr wichtig, das beide diese auch wollen und bereit sind an der Beziehung und an sich selbst zu arbeiten. Die Aussage „Du musst dich ändern, bei mir ist alles in Ordnung“stimmt in der Regel eben nicht. Was auch immer der beste Weg für das Paar und den Einzelnen ist; manches muss man für sich selbst klären, aber die gemeinsame Zukunft kann auch nur gemeinsam (neu) gestaltet werden.

Ein besonderer Bereich sind Paare im oder mit Unternehmen. Unternehmerpaare sind meist ganz anderen Umständen ausgesetzt, als wenn jeder nur seiner eigenen Tätigkeit nachgeht. Dies gilt speziell für Familienunternehmen und hier besonders die, die generationsübergreifend existieren. Vieles wird dem Unternehmen „untergeordnet“ insbesondere dann, wenn es „gerade“ schlecht läuft oder eben besonders gut. Man hat so viel Arbeit, möchte aber auch etwas für „sich“ tun, und auch als Partner, Elternteil, Sohn/Tochter, Freund/Freundin da sein. So vieles geht unter und die Zeit vergeht. Aber immer wieder holt es einen ein, bis es scheinbar nicht mehr weitergeht. In einem Unternehmerleben können sich viele negative Gefühle anstauen, gegen sich selbst, den Partner oder andere Beteiligten. Solche Konflikte innerhalb der Beziehung und der Familie können das Unternehmen und die Leistungsfähigkeit negativ beeinflussen kann oder sogar die ganze Firma gefährden.

Dies ist natürlich nur ein Szenario. Doch ich denke, es macht deutlich das in solchen Beziehungen die Firma, das Geschäft im Zentrum steht. Das gibt es natürlich auch bei leitenden Führungskräften, im Profisport, oder bei anderen viel beschäftigten Menschen.

Ob Sie mit Ihrem Thema hier richtig sind, lässt sich am besten durch eine Frage-Mail oder ein Telefonat klären. Sie können per Mail oder Telefon den ersten Kontakt aufnehmen.