Über uns

Uwe Schwarz

Inhaber

In meiner beruflichen Laufbahn lernte ich sowohl Klein-, Mittel-, als auch Großunternehmen kennen und war in leitender Stellung in unterschiedlichen Geschäftsbereichen wie Produktionsleitung, Produktmanagement und Key Account Management tätig. Parallel absolvierte ich viele Fortbildungen und Ausbildungen zum Trainer, Coach und Berater. Bereits seit 1993 habe ich nebenberuflich dann mit Trainings, (Unternehmens-) Beratungen und Coachings angefangen, was dann bereits vor über 15 Jahren in die hauptberufliche Selbstständigkeit mündete. Inzwischen sind weitere Unternehmen in anderen Bereichen dazugekommen, die heute mein hauptsächliches Business sind. Dennoch ist die Arbeit als Coach, wenn auch in kleinerem Umfang, immer noch meine Leidenschaft.

Als Coach und Berater habe ich über 25 Jahre Erfahrung im Coaching, Training und der Unternehmerberatung. Mein Schwerpunkt lag stets darauf, mit den entscheidenden Wirkmechanismen (Core) zu arbeiten, um eine bestmögliche Wirkung im Coaching und der Beratung zu erreichen. Dazu war es notwendig, zu verstehen, was hinter dem „Mensch sein“ wirklich steckt und um zu erkennen, wie sich das auf alle Lebensbereiche auswirkt. Diese Arbeit bezieht sich also nicht nur auf die Gefühls- und Überzeugungsebene (Werte, Glauben), sondern vor allem auch auf die Identitätsebene und darüber hinaus. Die gleichen Untersuchungen gab es für die verschiedenen Strategieprinzipien. Aber ob das nun ein sogenanntes „privates“ oder „berufliches“ Thema ist, spielt nur eine untergeordnete Rolle, denn alles beeinflusst sich gegenseitig. Deshalb gibt es die Trennung Business und Privat nur bedingt und ich unterstütze Menschen übergreifend in beiden Bereichen.

was die psychologische Methodiken betrifft…

Ausbildungen, Fortbildungen in den verschiedenen Methoden für das Coaching war für mich ein Sortierprozess ohne mich allzu sehr in die jeweiligen Philosophien zu verstricken

Nimm an, was nützlich ist. Lass weg, was unnütz ist. Und füge das hinzu, was dein Eigenes ist. Bruce Lee

Ich wollte „hinter den Spiegel“ schauen, aber auch wissen, woher was kommt und warum es funktioniert. Das begann schon in frühster Jugend (Ende der 70ziger) durch die Beschäftigung mit den anerkannten und weniger anerkannten Richtungen bis ich mit etwa 20 Jahren eine Hypnose-Ausbildung machte. Die verschiedenen Formen der Hypnose vertiefte, erforschte ich den letzten 30 Jahren und führte auch über 1000 Hypnosen durch. Während dieser Ausbildung hörte ich auch von NLP und nach dem lesen erster Bücher, machte ich den Practitioner, Master, Business Master, Trainer und machte 1994 den NLP-Lehrtrainer DVNLP. In diese Funktion leitete ich auch einige Practitioner und Master Ausbildungen. Viele weitere Fortbildungen rundeten diesen Bereich ab, wie der Time Line Therapy® Practitioner und Master  bei Tad James, Kinesiologie und Felder aus der Psychokinesiologie, De-Hypnose, Kommunikationsmethoden,  Fragesysteme, Lernmethoden, Körpertherapien, energetische Methode Mentalfeldtherapie, BSFF, TAT und so weiter und so fort. Aus all diesem kombinierte ich was wirksam war und entwickelte meine eigenen Werkzeuge darüber hinaus.

Schaut man sich das genauer an, erkennt man, das es nicht um die Methode geht, sondern darum, welche Wirkmechanismen (und Prinzipien) in der jeweiligen Methode funktionieren und und auf welcher Ebene ich diese einsetze. Irgendwann aber ist jede Methode irrelevant, denn in den Grundfesten was wir als unser „ich“ verstehen wirken andere Prinzipien.

und die strategische Seite ….

der eigentliche Impuls für das Interessent an Strategien kam aus der Kampfkunst welche mich schon seit über 40 Jahren begleitet. Ich praktiziere im Laufe der Zeit (praktisch seit dem 12 Lebensjahr) verschiedene Kampfkünste wie Taekwondo, Judo, Ju Jutsu, Muay Thai und Kickboxen, Arnis, ATK etc und trainiere auch heute noch für mich meinen eigenen Stil. Mich interessierten die Kampfkünste aus aller Welt (auch aus Europa), die Strategien alter Feldherren oder Politiker. Doch das Tao des Jeet Kune Do hat mich besonders beeinflusst, nicht nur im eigenen Stil, sondern auch das strategische Denken. Viele weitere strategische Konzepte und Denkschulen sind mir im laufe der Zeit begegnet, auch hier habe ich sortiert. Auch die Strategien der Natur, der Evolution sind lehrreiche Ratgeber. Am meisten hat mich dabei die Engpasskonzentrierte Strategie (Mewes) seit über 20 Jahren beeinflusst und bestimmt in einigen Bereichen meine Arbeitsweise. Hier bilde ich mich auch stetig weiter!

Viele Arbeitstechniken und Methoden (analog wie digital) waren seit jeher ein weiteres wichtiges Element meines Lernens und Lehrens, weil sie sehr wertvoll sind bei der Didaktik und dem Umsetzen von Projekten.

Monika Schwarz

Heilpraktikerin mit Weiterbildungen in Mind Coaching, NLP, Hypnose, Kinesiologie und verschiedenen energetischen Therapien. Ernährungsberaterin mit Schwerpunkt Psyche und Ernährung, sowie den Zusammenhang zwischen körperlichen Themen und der Psyche aufzuzeigen.